Goerres-Eule
Hinterglasbild, Jodie, 6a, 2009-10

 

Städtisches Görres-Gymnasium Düsseldorf

Humanistisches Gymnasium seit 1545

 

 

Navigation

Görres aktuell









 

Der Unterricht am Görres-Gymnasium

 


Das Profil unserer Schule

Das heutige Görres-Gymnasium ist die Nachfolgerin der ältesten Höheren Schule Düsseldorfs. Im Jahre 1545 eröffnet, feierte die Schule 1995 unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Johannes Rau, ihr 450jähriges Bestehen.

Es ist die enge Verknüpfung von humanistischer Tradition und wissenschaftlicher Innovation, die die Besonderheit unserer Schule ausmacht:

Die Pflege der alten Sprachen und der Erwerb einer fundierten und breitangelegten Bildung werden ergänzt durch die Auseinandersetzung mit aktuellen Wissenschaftstheorien, zukunftsweisenden Technologien sowie dem Erwerb moderner Fremdsprachen.

Wesentlicher Bestandteil des zukunftsorientierten Wirkens aller am Schulleben beteiligten Personen ist die umfassende charakterliche und gesellschaftliche Erziehung der Schülerinnen und Schüler.

Historisch gesehen verdankt das Görres-Gymnasium wesentliche Einflüsse, die seine Gestalt geprägt haben, der Reformbewegung des Humanismus. Diese strebte in der Auseinandersetzung mit der Kultur der Antike sowohl eine Neubesinnung auf ethische Grundwerte als auch eine Erziehung zu wissenschaftlicher Denkweise, Kritikfähigkeit und Mündigkeit an.

Im Rahmen des humanistischen Bildungsideals kommt daher dem Unterricht in den Sprachen, im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich sowie auf dem künstlerisch-literarischen und sportlichen Gebiet eine gleichwertige Bedeutung zu.




Vorstellung des Schulprofils in französischer Sprache