Goerres-Eule
Hinterglasbild, Jodie, 6a, 2009-10

 

Städtisches Görres-Gymnasium Düsseldorf

Humanistisches Gymnasium seit 1545

 

 

[zurück]

Deutsch

Klasse 7     Klasse 8

Unterrichtsvorhaben für die Klasse 7

Sprechen und Zuhören Schreiben Lesen Reflexion über Sprache
Unterrichtsvorhaben: Wir beschreiben Lebenswirklichkeit
[ca. 12 UE, Kapitel 1]
Die Schülerinnen und Schüler
... beschaffen Informationen. Sie wählen sie sachbezogen aus, ordnen sie und geben sie adressatengerecht weiter.
(über funktionale Zusammenhänge in sachgerechter Sprache berichten; Vorgänge, Personen und Abläufe beschreiben, Abläufe schildern)
... beziehen die Darstellung von Erfahrungen, Gefühlen, Meinungen in Erzähltexte ein. Sie setzen gestalterische Mittel des Erzählens planvoll und differenziert im Rahmen anderer Schreibtätigkeiten ein. ... untersuchen Dialoge in Texten im Hinblick auf die Konstellation der Figuren, deren Charaktere und Verhaltensweisen. ... erkennen verschiedene Sprachebenen und Sprachfunktionen in gesprochenen und schriftlich verfassten Texten.
(Intentionen und Wirkungsweisen - Sprache und Stil - dieser Texte erkennen; grundlegende Textfunktionen unterscheiden: Information, ästhetische Funktion)
Aufgabentyp 2: In einem funktionalen Zusammenhang auf der Basis von Materialien sachlich berichten und beschreiben
Unterrichtsvorhaben: Wir betrachten literarische Figuren in epischen Texten
[ca. 12 UE, Kapitel 4]
Die Schülerinnen und Schüler
... verarbeiten Informationen zu kürzeren, thematisch begrenzten freien Redebeiträgen und präsentieren diese mediengestützt. ... beantworten Fragen zu Texten sowie deren Gestaltung und entwickeln auf dieser Grundlage ihr eigenes Textverständnis.
(dabei Belege korrekt zitieren; literarische Figuren charakterisieren; gelernte Fachbegriffe einsetzen; Textdeutungen begründen; sprachliche Bilder deuten)
... verstehen epische Texte.
(Erzählung, Jugendbuch als Ganzschrift; Handlungsabläufe und die Entwicklung von Figuren erfassen; Texte gliedern, wichtige Textstellen erkennen)
... festigen, differenzieren und erweitern ihre Kenntnisse im Bereich der Syntax und nutzen sie zur Analyse und zum Schreiben von Texten.
(Satzbauformen untersuchen und beschreiben, sie fachlich richtig bezeichnen; komplexe Satzgefüge bilden)
Aufgabentyp 4a: Einen Sachtext, medialen Text oder literarischen Text mithilfe von Fragen auf Wirkung und Intention untersuchen und bewerten
Unterrichtsvorhaben: Wir informieren uns über andere Kulturen
[ca. 12 UE, Kapitel 2/3/11]
Die Schülerinnen und Schüler
... verfolgen konzentriert zusammenhängende mündliche Darstellungen, klären durch Fragen ihr Verständnis und setzen sich kritisch mit ihnen auseinander. ... formulieren Aussagen zu diskontinuierlichen Texten und werten die Texte in einem funktionalen Zusammenhang an Fragen orientiert aus. ... nutzen selbstständig Bücher und Medien zur Informationsentnahme und Recherche, ordnen die Informationen und halten sie fest; sie berücksichtigen dabei zunehmend fachübergreifende Aspekte. ... erkennen Zusammenhänge zwischen Sprachen und nutzen ihre Kenntnisse für das Erlernen fremder Sprachen.
Aufgabentyp 4b: Durch Fragen bzw. Aufgaben geleitet: aus kontinuierlichen und/oder diskontinuierlichen Texten Informationen ermitteln, die Informationen miteinander vergleichen, deuten und abschließend reflektieren und bewerten
Unterrichtsvorhaben: Wir lesen, untersuchen und gestalten Balladen
[ca. 12 UE, Kapitel 12]
Die Schülerinnen und Schüler
... tragen Texte sinngebend, gestaltend (auswendig) vor. ... fassen literarische Texte, Sachtexte und Medientexte strukturiert zusammen. ... untersuchen lyrische Formen (Ballade), erarbeiten deren Merkmale und Funktion.
(Gedichte lesen und vortragen - auch auswendig; lyrische Formen und Ausdrucksmittel selbst anwenden; eine persönliche Lyrikanthologie zusammenstellen und die Auswahl im Vorwort begründen)
... gewinnen Sicherheit in der Erschließung und korrekten Anwendung von Wortbedeutungen (Gliederungsmöglichkeiten des Wortschatzes kennen; einen differenzierten Wortschatz gebrauchen). Sie verstehen Formen metaphorischen Sprachgebrauchs.
Aufgabentyp 6: Sich mit einem literarischen Text durch dessen Umgestaltung auseinandersetzen, z.B. a) einen Dialog schreiben b) Perspektive wechseln
Unterrichtsvorhaben: Wir stellen Szenen auf der Bühne dar
[ca. 12 UE, Kapitel 5/12/13]
Die Schülerinnen und Schüler
... erschließen sich literarische Texte in szenischem Spiel (Inszenierung einfacher dramatischer Texte) und setzen dabei verbale und nonverbale Ausdrucksformen ein. ... beantworten Fragen zu Texten sowie deren Gestaltung und entwickeln auf dieser Grundlage ihr eigenes Textverständnis. ... verändern unter Verwendung akustischer, optischer und szenischer Elemente Texte. Sie präsentieren ihre Ergebnisse in medial geeigneter Form. ... unterscheiden Sprachvarianten.
(Standard-, Umgangssprache, Gruppensprachen: Jugendsprache)
Aufgabentyp 2: In einem funktionalen Zusammenhang auf der Basis von Materialien sachlich berichten und beschreiben

[zum Seitenanfang]

Unterrichtsvorhaben für die Klasse 8

Sprechen und Zuhören Schreiben Lesen Reflexion über Sprache
Unterrichtsvorhaben: Wir berichten über Persönlichkeiten
[ca. 12 UE, Kapitel 1/3/11]
Die Schülerinnen und Schüler
... verarbeiten Informationen zu kürzeren, thematisch begrenzten freien Redebeiträgen und präsentieren diese mediengestützt. ... informieren, indem sie in einem funktionalen Zusammenhang über das Leben z.B. einer Autorin/eines Autors berichten. ... nutzen selbstständig Bücher und Medien zur Informationsentnahme und Recherche, ordnen die Informationen und halten sie fest; sie berücksichtigen dabei zunehmend fachübergreifende Aspekte. ... vergleichen und unterscheiden Ausdrucksweisen und Wirkungsabsichten von sprachlichen Äußerungen und treffen in eigenen Texten solche Entscheidungen begründet.
(Information, Selbstdarstellung)
Aufgabentyp 2: In einem funktionalen Zusammenhang auf der Basis von Materialien sachlich berichten und beschreiben
Unterrichtsvorhaben: Wir klären und vertreten Standpunkte
[ca. 12 UE, Kapitel 2/4]
Die Schülerinnen und Schüler
... tragen einen eigenen Standpunkt strukturiert vor und vertreten ihn argumentativ. ... setzen sich argumentativ mit einem neuen Sachverhalt auseinander. ... untersuchen und bewerten Sachtexte, Bilder und diskontinuierliche Texte im Hinblick auf Intention, Funktion und Wirkung. ... kontrollieren Schreibungen mithilfe des Nachschlagens im Wörterbuch, der Benutzung von Textverarbeitungsprogrammen, der Fehleranalyse und sie berichtigen nach individuellen Fehlerschwerpunkten.
Aufgabentyp 3: Eine Argumentation zu einem Sachverhalt verfassen
Unterrichtsvorhaben: Wir untersuchen einen Jugendroman
[ca. 12 UE, Kapitel 11]
Die Schülerinnen und Schüler
... erzählen intentional, situations- und adressatengerecht und setzen erzählerische Formen als Darstellungsmittel bewusst ein. ... beantworten Fragen zu Texten sowie deren Gestaltung und entwickeln auf dieser Grundlage ihr eigenes Textverständnis.
(dabei Belege korrekt zitieren; literarische Figuren charakterisieren; gelernte Fachbegriffe einsetzen; Textdeutungen begründen; sprachliche Bilder deuten)
... wenden textimmanente Analyse- und Interpretationsverfahren bei altergemäßen literarischen Texten an und verfügen über die dazu erforderlichen Fachbegriffe.
(Handlungsabläufe und Entwicklung von Figuren in umfangreicheren Texten in Form von Kompositionsskizzen und Inhaltsangaben wiedergeben; Texte gliedern und wichtige Textstellen sammeln; Handlungsmotive von Figuren erklären)
... gewinnen Sicherheit in der Erschließung und korrekten Anwendung von Wortbedeutungen (einen differenzierten Wortschatz gebrauchen einschließlich umgangssprachlicher und idiomatischer Wendungen). Sie verstehen Formen metaphorischen Sprachgebrauchs.
Aufgabentyp 4a: Einen Sachtext, medialen Text oder literarischen Text mithilfe von Fragen auf Wirkung und Intention untersuchen und bewerten
Unterrichtsvorhaben: Wir erkunden die Berufswelt
[ca. 12 UE, Kapitel -]
Die Schülerinnen und Schüler
... beschaffen Informationen. Sie wählen diese sachbezogen aus, ordnen sie und geben sie adressatengerecht weiter.
(über funktionale Zusammenhänge in sachgerechter Sprache berichten; Vorgänge und Abläufe beschreiben, Abläufe schildern)
... kennen, verwenden und verfassen Texte in standardisierten Formaten.
(Bewerbungsschreiben, Lebenslauf)
... nutzen selbstständig Bücher und Medien zur Informationsentnahme und Recherche, ordnen die Informationen und halten sie fest; sie berücksichtigen dabei zunehmend fachübergreifende Aspekte. ... erkennen verschiedene Sprachebenen und Sprachfunktionen in schriftlich verfassten Texten. Sie erkennen Ursachen möglicher Verstehens- und Verständigungsprobleme in mündlichen wie schriftlichen Texten und verfügen über ein Repertoire der Korrektur und Problemlösung
(Bewerbungsgespräch; grundlegende Textfunktionen unterscheiden: Information, Kontakt, Selbstdarstellung)
Aufgabentyp 4b: Durch Fragen bzw. Aufgaben geleitet: aus kontinuierlichen und/oder diskontinuierlichen Texten Informationen ermitteln, die Informationen miteinander vergleichen, deuten und abschließend reflektieren und bewerten
(Alternativ zur Klassenarbeit kann eine andere gleichwertige schriftliche Form der Leistungsüberprüfung gewählt werden)
Unterrichtsvorhaben: Wir gestalten ein Schülermagazin
[ca. 12 UE, Kapitel 4]
Die Schülerinnen und Schüler
... verfolgen konzentriert zusammenhängende mündliche Darstellungen, klären durch Fragen ihr Verständnis und setzen sich kritisch mit ihnen auseinander. ... gestalten Schreibprozesse selbstständig.
(zur Ideenfindung geeignete Verfahren wie Cluster oder Mindmap einsetzen, den Text nach den Normen der Sprachrichtigkeit überarbeiten, stilistische Varianten erproben und Formulierungsentscheidungen auch in Schreibkonferenzen begründen, hierbei die Möglichkeiten von Textverarbeitungsprogrammen nutzen; Schreibkonferenzen/Schreibwerkstatt durchführen)
... orientieren sich in Zeitungen.
(elementare Merkmale kennen, Textsorten und Stilformen in Zeitungen und Zeitschriften unterscheiden, mit ihnen experimentieren; Wirkungsweise und Inhalt ausgewählter Zeitungstexte beschreiben)
... wenden operationale Verfahren zur Ermittlung der Satz- und Textstruktur zunehmend selbst-ständig an.
(Passivprobe, Textreduktion, Texterweiterung, Texte gliedern, Sätze verknüpfen)
Aufgabentyp 5: Einen Text überarbeiten
Unterrichtsvorhaben: Wir experimentieren auf der Bühne
[ca. 12 UE, Kapitel 13]
Die Schülerinnen und Schüler
... erschließen sich literarische Texte in szenischem Spiel (Inszenierung einfacher dramatischer Texte) und setzen dabei verbale und nonverbale Ausdrucksformen ein. ... experimentieren mit Texten und Medien. ... verfügen über Strategien und Techniken des Textverstehens: komplexe Texte sinnerfassend lesen, Textaussagen bewerten. ... nehmen exemplarisch Einblick in die Sprachgeschichte. Sie kennen Merkmale der Sprachentwicklung.
Unterrichtsvorhaben: Wir experimentieren mit Gedichten
[ca. 12 UE, Kapitel 12]
Die Schülerinnen und Schüler
... tragen Texte sinngebend, gestaltend (auswendig) vor. ... fassen literarische Texte, Sachtexte und Medientexte strukturiert zusammen.
(Randbemerkungen; Inhalte veranschaulichen)
... unterscheiden spezifische Merkmale lyrischer Texte, haben Grundkenntnisse von deren Wir-kungsweisen und berücksichtigen ggf. historische Zusammenhänge. Sie verfügen über grundlegende Fachbegriffe.
(motivgleiche Texte miteinander vergleichen, die Motivabwandlungen in Ansätzen historisch ableiten)
... festigen, differenzieren und erweitern ihre Kenntnisse im Bereich der Syntax und nutzen sie zur Analyse und zum Schreiben von Texten.
(Satzbauformen untersuchen und beschreiben, sie fachlich richtig bezeichnen;komplexe Satzgefüge bilden und Wirkungen von Satzbau-Varianten unterscheiden und ausprobieren)
Unterrichtsvorhaben: Wir untersuchen Werbung
[ca. 12 UE, Kapitel 14]
Die Schülerinnen und Schüler
... beteiligen sich an einem Gespräch konstruktiv, sachbezogen und ergebnisorientiert und unterscheiden zwischen Gesprächsformen. ... gestalten appellative Texte und verwenden dabei verschiedene Präsentationstechniken. ... untersuchen Texte audiovisueller Medien im Hinblick auf ihre Intention. Sie reflektieren und bewerten deren Inhalte, Gestaltungs- und Wirkungsweisen. ... vergleichen und unterscheiden Ausdrucksweisen und Wirkungsabsichten von sprachlichen Äußerungen und treffen in eigenen Texten solche Entscheidungen begründet.
(Information, Regulierung, Appell, Selbstdarstellung)
Aufgabentyp 3: Eine Argumentation zu einem Sachverhalt verfassen
Alternativ
Aufgabentyp 4a: Einen Sachtext, medialen Text oder literarischen Text mithilfe von Fragen auf Wirkung und Intention untersuchen und bewerten

[zum Seitenanfang]

© FK Deutsch des Städt. Görres-Gymnasiums Düsseldorf