Görres-Gymnasium | Königsallee 57 | 40212 Düsseldorf | Telefon 0211.89-98400 | Fax 0211.89-29470

Sapere aude (Horaz)

Diesen Leitspruch der Aufklärung haben wir unserer Arbeit vorangestellt: Wage es zu denken!

nutze deinen Verstand, um die Welt zu ergründen

äußere bedacht deine Meinung

bedenke, was nicht gut ist

denke an die, die schwächer sind als du

lasse deinen Gedanken mutige Taten folgen 

Weiterlesen...

Kontakt

Städtisches Görres-Gymnasium
- Sekundarstufe I und II - Humanistisches Gymnasium seit 1545
Königsallee 57
40212 Düsseldorf
Deutschland - Germany

Telefon: +49 (0) 211 / 899 84 00
Telefax: +49 (0) 211 / 892 94 70
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über uns

Film zum Tag der offenen Tür

Schulflyer

Der Nachmittag am Görres

Downloads

Login

» Zum Login (mein.goerres.de)

Aktuelles

Goerres Goes Fashion Modenschau

Premiere des neuen Theaterstücks der Gruppe aus 6

Der Menschenfeind

Eigenproduktion nach Molière

Erstens: Was soll man machen, wenn man erkannt hat, wie oberflächlich die meisten menschlichen Kontakte sind; wie heuchlerisch freundlich vermeintliche Freunde miteinander umgehen?

Weiterlesen...

Zweiter Anmeldeblock für das Schuljahr 2019/20 und Gesangsklasse

Für den zweiten Anmeldeblock der neuen Sextanerinnen und Sextaner gelten dieses Jahr folgende Termine:

Dienstag, 19. März, 10:00 - 13:00 Uhr, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Mittwoch, 20. März, 10:00 - 13:00 Uhr, 16:00 - 19:00 Uhr

Donnerstag, 21. März, 10:00 - 13:00 Uhr

Das Sekretariat bittet um Terminvereinbarung im Voraus.

Bitte beachten Sie auch die Gesangsklasse (hier für den Infoflyer klicken), die wir im Schuljahr 2019/20 erstmalig im Musikbereich für die Sextaner einrichten werden und für die Sie Ihr Kind anmelden können.

Bringen Sie bitte zur Anmeldung mit:

Weiterlesen...

goerresgoesfashion-Shop, Modenschau und goerresmerch

GOERRESGOESFASHION ist jetzt auch auf instagram unter „goerresmerch“ zu finden.

Außerdem könnt ihr die Produkte mittwochs in der ersten großen Pause in unserem Shop neben dem Kiosk anprobieren und bestellen.

Erinnerung:

Am Mittwoch, den 6.3.2019 findet die nächste Probe für die GOERRESGOESFASHION-Modenschau in der Aula ab 14:00 Uhr statt!

Wer nicht beim Casting war, kann trotzdem gerne mal vorbei schauen. Traut Euch!

GOERRESGOESFASHION ist jetzt auch auf instagram unter „goerresmerch“ zu finden.

 

Die Meridie-Theater-AG präsentiert Schneeweißchen und Rosenrot am 6. Februar

Am 6. Februar präsentierte die Meridie-Theater-AG eine liebevoll gestaltete Inszenierung von Schneeweißchen und Rosenrot, die Alt und Jung begeisterte!

Die Gruppe aus 6 hat am 16.3. mit einem Ausschnitt ihres neuen Stücks „Die Ungeborgenen“ die Düsseldorfer Schultheatertage im FFT erfolgreich eröffnet. Hier einige Impressionen.

Die Premiere fand am 20.03.18 um 20 Uhr auf der großen Bühne des Schauspielhauses Chemnitz statt, da wir erneut zur Chemnitzer Schultheaterwoche eingeladen wurden, worüber wir uns sehr freuen! Unsere Schülerzeitung „Die Eule“ wird in ihrer nächsten Ausgabe darüber berichten.

Außerdem sind wir zum Landesschülertheatertreffen NRW „Maulhelden“ eingeladen, das in Düsseldorf vom 30.05. bis 03.06.18 stattfinden wird. Wir freuen uns sehr!

Informationen über Spieltermin und Spielort erfolgen demnächst.

Informationen zum Stück:

Eigenproduktion nach Martin Sperrs "Jagdszenen aus Niederbayern"

Unser neues Stück zeigt in knappen Einstellungen die Gewalt, die sich hinter der Normalität einer scheinbar homogenen Gemeinschaft verbirgt.

Aber: Ist es nicht viel wertvoller, sich von vorgeschriebenen Gruppenregeln abzugrenzen und vielmehr seine eigene Identität zu suchen und in Freiheit zu leben?
Wer beschließt eigentlich in einer Gemeinschaft, wer dazu gehört und wer nicht? Was muss man tun, um dazu zugehören? Was muss man dafür aufgeben?
Diese Fragen haben wir unserer aktuellen Arbeit mit Sperrs Stück zugrunde gelegt: „Die Ungeborgenen“ sind eingespannt in festgeschriebene Verhältnisse und Verhaltensregeln; wer sich nicht fügt, droht an ihrer Enge zu ersticken.

Von und mit: Lisa Marie Steffen, Lorelei Holtmann, Dorothea Lückerath, Ferdinand Berzdorf, Fynn Steiner, Emma Mertens, Mauritia Heimann, Claudius Weis, Leander Gislason, Dennis Rinck, Ji Hun Park

Musikalische Einstudierung: Richard Lingscheidt
Spielleitung: Sandra Hartung