Görres-Gymnasium | Königsallee 57 | 40212 Düsseldorf | Telefon 0211.89-98400 | Fax 0211.89-29470

Sapere aude (Horaz)

Diesen Leitspruch der Aufklärung haben wir unserer Arbeit vorangestellt: Wage es zu denken!

nutze deinen Verstand, um die Welt zu ergründen

äußere bedacht deine Meinung

bedenke, was nicht gut ist

denke an die, die schwächer sind als du

lasse deinen Gedanken mutige Taten folgen 

Weiterlesen...

Kontakt

Städtisches Görres-Gymnasium
- Sekundarstufe I und II - Humanistisches Gymnasium seit 1545
Königsallee 57
40212 Düsseldorf
Deutschland - Germany

Telefon: +49 (0) 211 / 899 84 00
Telefax: +49 (0) 211 / 892 94 70
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über uns

Film zum Tag der offenen Tür

Schulflyer

Downloads

Login

» Zum Login (mein.goerres.de)

Aktuelles

Ulrich Brall - Gedenkkonzert des Andreaschores am 25.11.2018

Mehr als 40 Jahre lang leitete Ulrich Brall die Chorgemeinschaft der Andreaskirche und des Görres-Gymnasiums.
Vielen hundert Menschen ermöglichte er hier den Zugang zu den großen Werken der Chorliteratur, die er in zahllosen unvergesslichen Konzerten in halb Europa zur Aufführung brachte.

Weiterlesen...

Tag der offenen Tür am 10.11.18

Eine Woche wie keine Andere

In der letzten Woche vor den Herbstferien war nichts so wie sonst am Görres-Gymnasium:

Statt in Klassen und Kursen zu sitzen, trafen sich in der Projektwoche Schülerinnen und Schüler mit ihren schulischen und außerschulischen Projektleitern in ihren Projektgruppen über das gesamte Schulgebäude verteilt, aber auch an außerschulischen Orten, um an ihren Projekten zu arbeiten, die sich dem Motto "475jähriges Schuljubiläum" widmeten.

Nachdem die Fünftklässler am Montag und Dienstag in der Schule daran gearbeitet hatten, ihre Klassengemeinschaft zu stärken, begaben sie sich auf ihre dreitägige Kennenlernfahrt in die Jugendherberge Kloster Leutersdorf (am Rhein), um als Klasse weiter zusammen zu wachsen und das schulische Miteinander harmonisch zu gestalten.

Die SchülerInnen des Französisch Plus Kurses der 8. Klassen machten eine viertäge Kursfahrt nach Paris, während der sie ihre Sprachkenntnisse vertiefen und das französische savoir-vivre in dieser atemberaubenden Metropole genießen konnten.

Auch für die Q2 war die Woche wie keine andere, da sie auf den Abschlussfahrten nach Italien (Rom und Sizilien / Venedig) und Schottland (Glasgow und die Highlands) Europa erkundete und ihr letztes großes schulisches Highlight vor dem Abitur erlebte.

 

Schulgottesdienst vor den Herbstferien

Am Freitag, den 12. Oktober, kurz vor den Herbstferien und als Abschluss der Projektwoche trafen sich die Evangelischen Schüler in der Neanderkirche und die Katholischen Schüler in St. Andreas. In der Neanderkirche haben sich die Schüler eines Religionskurses der 8.Stufe in weitgehende Selbstregie ganz eigene Gedanken gemacht zu dem Thema: "Erntedank-Schule, wir danken dir! Gibt es was zu ernten? ".

Weiterlesen...

Embrace England - Sprachferien, Schule und Studium in York

Am Montag, den 8.10. um 20:00 Uhr findet in unserer Aula eine Informationsveranstaltung zu einem Austauschprogramm der Huntington School in York statt, zu der alle interessieren Eltern und Schülerinnen und Schüler herzlich eingeladen sind. Mehr Informationen zu dem Programm 'Embrace England' finden Sie in diesem pdf-Dokument.


„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist eine am Görres etablierte Schülerinitiative. In deren Rahmen widmet sich die Klasse 8b in diesem Schuljahr mit Frau Bosbach, Herrn Belkadi und Herrn Schröder in einem fächerübergreifenden Unterrichtsvorhaben dem interkulturellen und interreligiösen Dialog.

Am 17.02.18 besuchten die Jugendlichen die marokkanisch-islamische Moscheegemeinde Masjid Omar. Der Imam erläuterte die Räumlichkeiten und beantwortete die Fragen der Schülerinnen und Schüler. In einem freundlichen und offenen Gespräch konnte vieles erhellt werden, was zuvor in den Unterrichtsstunden thematisiert worden war. -
Die Gruppe befasst sich auch mit der Zeit des Nationalsozialismus, mit  Rassenlehre und Antisemitismus und besucht die Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf für die Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft.